Streckeneröffnungen

Eröffnungsdaten öffentlicher Eisenbahnen die zeitweise einer Magdeburger bzw. Braunschweiger Direktion oder deren Aufsicht unterstanden (1838 – 1993)

Jahr

Strecke

Datum

km

Erbauer

1838

Zehlendorf [Berlin-Zehlendorf]—Potsdam [Potsdam Hbf]

22. September

14,2

BPE

Berlin [Berlin Potsdamer Bf]—Zehlendorf [Berlin-Zehlendorf]

29. Oktober

12,2

BPE

Braunschweig—Wolfenbüttel

1. Dezember

11,9

BStE

1839

Magdeburg (Bastion Cleve)—Schönebeck

29. Juni

13,8

MCHLE

Schönebeck—an der Saale [Calbe (Saale) Ost]

9. September

12,5

MCHLE

1840

an der Saale [Calbe (Saale) Ost]—Cöthen [Köthen]

19. Juni

22,6

MCHLE

Cöthen [Köthen]—Halle (Saale)

23. Juli

35,4

MCHLE

Magdeburg Fürstenwall—Magdeburg (Bastion Cleve)

3. August

0,9

MCHLE

Vienenburg—Harzburg
(Pferdebetrieb)

10. August

8,3

BStE

Halle (Saale)—Leipzig Magdeburger Bahnhof

18. August

33,2

MCHLE

Wolfenbüttel—Börßum—Schladen

22. August

16,6

BStE

Dessau—Cöthen [Köthen]

1. September

21,3

BAE

1841

Coswig (Anh.)—Roßlau—Dessau

18. August

22,2

BAE

Coswig (Anh.)—Wittenberg

28. August

14,5

BAE

Schladen—Vienenburg

31. Oktober

8,5

BStE

1843

Wolfenbüttel—Jerxheim—Oschersleben

10. Juli

54,6

BStE

Magdeburg Fürstenwall—Oschersleben—Halberstadt (alter Bahnhof)

15. Juli (Pv)
Januar 1844 (Gv)

58,4

MHE

Vienenburg—Harzburg
(Lokomotivbetrieb)

8. November

8,3

BStE

1844

Braunschweig—Groß Gleidingen—Grenze bei Vechelde gegen Peine

19. Mai

18,6

BStE

1846

Potsdam Interimsbahnhof auf dem Kiewitt—Brandenburg—Burg—Hohenwarthe—Biederitz (alter Bahnhof)—Magdeburg-Friedrichsstadt [Magdeburg-Brückfeld]

7. August (Pv)
Mitte Oktober (Gv)

115,9

BPME

Cöthen [Köthen]—Bernburg

1. September

20,2

ACBE

Potsdam—Potsdam Interimsbahnhof auf dem Kiewitt

12. September (Pv)
Mitte Oktober (Gv)

1,5

BPME

Biendorf—Gerlebogk

23. Dezember
(öffentlicher Verkehr erst ab 2. April 1857)

7,1

ACBE

1848

Magdeburg-Friedrichstadt—Bbf Unterwelt [Magdeburg Elbbahnhof]—Magdeburg Fürstenwall

19. August

3,5

BPME

1849

Magdeburg Interimsbahnhof Alte Neustadt [Magdeburg Nord]—Stendal MWE—Seehausen

7. Juli

92,4

MWE

Seehausen—Interimsbahnhof linkes Elbufer bei Wittenberge

5. August

10,9

MWE

1851

Magdeburg Fischerufer—Magdeburg Alte Neustadt [Magdeburg Nord]

15. Juni

1,4

MWE

Magdeburg Fürstenwall—Magdeburg Fischerufer
(Verbindungsbahn mit Pferdebetrieb)

Juni / Juli (Gv)

0,9

MCHLE / MWE

Interimsbahnhof linkes Elbufer bei Wittenberge—hölzerne Elbbrücke—Wittenberge

25. Oktober

3,0

MWE

1853

Magdeburg Fürstenwall—Magdeburg Fischerufer
(Verbindungsbahn mit Lokomotivbetrieb)

genaues Datum unbekannt (Gv)

0,9

MCHLE / MWE

1856

Börßum—Ringelheim—Neuekrug—Seesen—Gandersheim—Kreiensen

5. August

60,7

BStE

1857

Schönebeck—Staßfurt

12. Mai

22,3

MCHLE

Staßfurt—Löderburg
(Güterzugstrecke)

12. Mai (Gv)

4,2

MCHLE

Schönebeck—Salinenhafen / Saline / Siedehaus Heinitz
(Güterzugstrecke)

12. Mai (Gv)

1,8

MCHLE

Staßfurt—Salzschacht Staßfurt
(Zweigbahn in Staßfurt)

12. Mai (Gv)

1,0

MCHLE

Dessau—Bitterfeld

17. August

25,5

BAE

1858

Jerxheim—Schöningen—Helmstedt

20. Juli

23,2

BStE

1862

Halberstadt—Thale

2. Juli

29,7

MHE

Abzweigung nach Güterbahnhof Thale

2. Juli (Gv)

0,5

MHE

1863

Zerbst—Roßlau

1. November

13,1

ALB

1864

Büddenstedt—Trendelbusch
(Güterzugstrecke)

1. Oktober (Gv)

4,2

BStE

1865

Kreiensen—Holzminden—Landesgrenze bei Höxter

10. Oktober

46,7

BStE

1866

Vienenburg—Goslar

23. März

13,1

HanStb

Bernburg—Aschersleben—Wegeleben

12. April

50,0

MHE

Güsten—Staßfurt

12. April

6,6

MHE

1867

Schönebeck—Fritschescher Lagerplatz an der Elbe
(Zweigbahn – kein Lokomotivbetrieb)

Januar (Gv)

0,9

MCHLE

1868

Frose—Ballenstedt [Ballenstedt Ost]

7. Januar

14,1

MHE

Jerxheim—Börßum

1. Juli

23,2

BStE

Halberstadt neuer Pbf

1. August

-

MHE

1869

Halberstadt—Wasserleben—Vienenburg

1. März

36,9

MHE

1870

Stendal MHE—Salzwedel

15. März

57,2

MHE

Osterode (Harz)—Herzberg (Harz)

10. Oktober

12,7

PrStb

1871

Spandau MHE—Stendal MHE—Gardelegen

1. Februar

124,3

MHE

südliche und nördliche Einführungen der Strecke Magdeburg—Wittenberge in den neuen Bahnhof Stendal MHE

1. Februar

2,5

MHE

Berlin Lehrter Bf—Moabit—Spandau MHE

15. Juli (Gv)
27. November (Pv ab Lehrter Bf)

13,2

MHE

Berlin Lehrter Gbf—Moabit
(Gütergleis)

15. Juli (Gv)

3,5

MHE

Berlin Potsdamer Bf—Dresdener Bahn
(Neue Verbindungsbahn)

17. Juli (Gv)

1,5

BPME

Seesen—Gittelde—Grenze bei Badenhausen—Osterode

1. September

19,5

BE

Cönnern [Könnern]—Sandersleben—Aschersleben

15. Oktober

28,4

MHE

Gardelegen—Oebisfelde—Lehrte

1. November

101,8

MHE

1872

Hannover Localbahnhof—Weetzen—Hameln

13. April

53,1

HAE

Weetzen—Barsinghausen

1. Mai

13,5

HAE

Heudeber–Danstedt—Wernigerode

11. Mai

9,2

MHE

Braunschweig—Königslutter

1. Juni

15,4

BE

Hameln—Pyrmont

15. August

18,6

HAE

Barsinghausen—Haste

15. August

12,0

HAE

Magdeburg Bbf Unterwelt [Elbbahnhof] (BPME)—Sudenburg [Magdeburg-Sudenburg]—Eilsleben—Schöningen

15. September

47,1

BPME

Grubenbahn Glückauf
(Zweigbahn in Völpke)

15. September (Gv)

0,6

BPME

Eilsleben—Helmstedt

15. September

17,7

BPME

Königslutter—Helmstedt

15. September

16,0

BE

Verbindungsbahn Helmstedt—Hannover in Braunschweig

15. September (Gv)

1,4

BE

Halle (Saale)—Cönnern [Könnern]

1. Oktober

29,7

MHE

Pyrmont—Steinheim

1. Oktober

19,1

HAE

Bude 10 [Abzw. Glindenberg]—Neuhaldensleben [Haldensleben]

16. Dezember

20,1

MHE

Steinheim—Altenbeken

19. Dezember (Gv)
30. Dezember (Pv)

17,0

HAE

1873

Halberstadt—Blankenburg

31. März

18,9

HBE

Salzwedel—Uelzen

15. April

50,3

MHE

Uelzen—Soltau—Langwedel
(Pachtstrecke, Eigentümer Freie Hansestadt Bremen)

15. April

97,4

MHE

Burg b. Magdeburg—Gerwisch—Biederitz—Centralbahnhof Magdeburg [Magdeburg Hbf]—Sudenburg [Magdeburg-Sudenburg]

Anfang Mai (Gv)
15. Mai (Pv)

27,1

BPME

Linden—Küchengarten (Hannover)

1. August

3,6

HAE

1873

Trotha—Saaleufer

genaues Datum unbekannt (Gv)

1,3

MHE

1874

Zehlendorf—Schlachtensee—Wannsee—Neu-Babelsberg [Griebnitzsee]
(Wannseebahn)

1. Juni

11,4

BPME

Berlin [Berlin Potsdamer Bf]—Berliner Ringbahn

1. Juni

3,7

BPME

Biederitz—Magdeburg-Friedrichsstadt [Magdeburg-Brückfeld]
(Einbindung Biederitz neuer Bahnhof)

16. Juni (Gv)

1,1

BPME

Biederitz—Güterglück—anhaltische Grenze [Trebnitz]

1. Juli

30,3

BPME

preußische Grenze [Trebnitz]—Zerbst

1. Juli

5,7

BAE

Centralbahnhof Magdeburg [Magdeburg Hbf]—Magdeburg-Buckau
(Einbindung Leipziger und Halberstädter Strecke)

18. August

2,5

MCHLE / MHE

Centralbahnhof Magdeburg [Magdeburg Hbf]—Bude IV [ehem. Magdeburg Neustadt Vbf]
(Einbindung Wittenberger Strecke)

18. August

4,5

MHE

Neuhaldensleben [Haldensleben]—Oebisfelde

1. November (Gv)
15. November (Pv)

35,0

MHE

1875

Vienenburg—Grauhof

19. Mai (Gv)
30. Juni (Pv)

11,3

HAE / MHE

Verbindungsbahn Grauhof

19. Mai (Gv)

0,8

HAE

Grauhof—Ringelheim—Hildesheim

19. Mai (Gv)
30. Juni (Pv)

48,7

HAE

Elze—Hameln—Rinteln—Löhne

19. Mai (Gv)
30. Juni (Pv)

81,9

HAE

Blankenburg—Hüttenplatz
(Hüttenbahn)

12. Juli (Gv)

3,5

HBE

Grauhof—Lautenthal

25. Oktober (Gv)
15. November (Pv)

17,3

MHE

1876

Roßlau Vorbahnhof [Abzw Rvb]—Roßlau Gbf

15. Mai

1,2

BAE

Grubenbahn Viktoria
(Zweigbahn Völpke—Grube Viktoria bei Hötensleben)

genaues Datum unbekannt (Gv)

4,1

BPME

1877

Lautenthal—Silberhütte [Frankenscharrnhütte]

1. Januar (Gv)
15. Mai (Pv)

11,5

MHE

Sandersleben (Anh.)—Hettstedt

10. Januar (Gv)

6,4

MHE i.A. der PrStb

Magdeburg-Buckau—Magdeburg-Sudenburg (Verbindungsbahn)

1. April (Gv)

3,3

BPME

Neuekrug—Langelsheim

15. September

9,8

BE

Silberhütte [Frankenscharrnhütte]—Clausthal-Zellerfeld

15. Oktober

2,9

MHE

1878

Verbindungsbahn in Halle [Halle (Saale) Gbf—Halle (Saale) Thüringer Gbf]

März (Gv)

6,4

MHE

Leipzig Magdeburger Bf—Leipzig Übergabebf

20. August (Gv)

0,5

MHE

1879

Grunewald [Berlin-Grunewald]—Güterglück—Güsten—Blankenheim Trbf

15. April (Gv)

15. Mai (Pv)

193,9

PrStb

Güterglück nördliche Verbindungsbahn

15. April (Gv)

1,0

PrStb

Salzderhelden—Einbeck

10. September (Gv)
1. Oktober (Pv)

4,2

BE

Buckau [Magdeburg-Buckau]—Zuckerfabrik von Beuchel & Comp. bei Sudenburg [Zuckerraffinerie Magdeburg-Sudenburg]
(Güterzugstrecke)

September (Gv)

3,6

MHE

Staßfurt—Hecklingen

15. Dezember (Gv)

10. August 1881 (Pv)

7,4

MHE

1880

Sangerhausen—Artern

1. Februar (Gv)
15. Juli (Pv)

14,0

PrStb

Langenstein—Derenburg

9. September

5,7

HBE

Hecklingen—Egeln

15. September (Gv)

10. August 1881 (Pv)

13,8

PrStb

1881

Egeln—Signalstation Klein Germersleben

10. August

11,2

PrStb

Artern—Erfurt Lokalbf

24. Oktober

57,1

PrStb

1882

Wasserleben—Osterwieck (Harz)

19. Mai

5,2

OWE

Charlottenburg [Berlin-Charlottenburg]—Spandau (M.H.) [Berlin-Spandau]
(Stadtbahnanschluss über Westend)

1. Juni (Pv)

15. Oktober 1883 (Gv)

4,6

PrStb

Grizehne [Calbe (Saale) Ost]—Block A.G. [Abzw Tornitz]

15. September (Gv)

1. November 1890 (Pv)

2,2

PrStb

Blumenberg—Klein Wanzleben

5. Oktober (Gv)

1. September 1883 (Pv)

10,3

PrStb

Seehausen—Eilsleben

15. Oktober (Gv)

1. September 1883 (Pv)

7,7

PrStb

Erfurt Lokalbf—Erfurt Thüringer Bf

15. Oktober

0,9

PrStb

1883

Langelsheim—Goslar

1. Mai

7,0

BE

Goslar—Grauhof

1. Mai

6,0

BE

Klein Wanzleben—Seehausen

1. August (Gv)

1. September (Pv)

7,3

PrStb

Einbeck—Dassel
(Betriebsführung durch BE)

20. Dezember

13,3

Ilmebahn / BE

1884

Wernigerode—Ilsenburg

20. Mai

9,3

PrStb

1885

Ballenstedt [Ballenstedt Ost]—Quedlinburg

1. Juli (Pv)

1. Oktober (Gv)

14,0

PrStb

Spandau (B.H.)—Spandau (M.H.)
(Verbindungsgleis)

1. August (Gv)

0,5

PrStb

Blankenburg—Rübeland

1. November (Gv)

1. Mai 1886 (Pv)

13,5

HBE

1886

Stendal—Tangermünde

1. April (Gv)

7. April (Pv)

10,2

StTE

Zweigbahnen zur Elbe und Zuckerfabrik in Tangermünde

1. April (Gv)

3,1

StTE

Goldbeck—Iden—Giesenslage (Lokomotivbetrieb auf vorhandener nichtöffentlicher Güter-Pferdebahn)

1. April
(öffentlicher Pv und Gv)

12,7

GGN

Rübeland—Elbingerode West

1. Mai

3,9

HBE

Elbingerode West—Rothehütte-Königshof [Königshütte]

1. Juni

6,4

HBE

Braunschweig Nord—Braunschweig West—Derneburg

18. Juli (Pv)

5. August (Gv)

44,2

BLE

Braunschweig West—Braunschweig Hbf

3. September (Gv)

1,6

BLE

Rothehütte-Königshof [Königshütte]—Tanne

15. Oktober

6,8

HBE

Hoheweg—Wolfenbüttel

17. Oktober

4,2

BLE

1887

Derneburg—Bockenem

27. Juni

10,8

BLE

Gernrode—Mägdesprung
(Schmalspurbahn)

7. August

10,1

GHE

Bockenem—Großrühden

1. Oktober

8,3

BLE

Neuhaldensleben [Haldensleben]—Hakenstedt

13. Oktober (Gv)

3. November (Pv)

26,1

NhE

Hakenstedt—Eilsleben

3. November

5,6

NhE

1888

Mägdesprung—Harzgerode
(Schmalspurbahn)

1. Juli

7,4

GHE

nördliche Verbindungsbahn bei Staßfurt

1. August (Gv)

2,5

PrStb

Hildesheim—Hoheneggelsen

16. August

17,4

PrStb

Gütergleis Magdeburg—Leipzig in Halle (Saale)

16. Oktober (Gv)

2,7

PrStb

1889

Hoheneggelsen—Groß Gleidingen

1. Februar

16,9

PrStb

Meine—Gifhorn-Isenbüttel

1. März (Gv)
1. Juli 1891 (Pv)

9,5

PrStb

Großrühden—Seesen

1. Mai

11,9

BLE

Gifhorn-Isenbüttel—Triangel

1. Mai (Gv)
1. November (Pv)

7,8

PrStb

Baalberge—Cönnern [Könnern]

1. November

11,3

PrStb

Oebisfelde—Salzwedel

1. November

59,2

PrStb

1890

Verbindungsbahn in Seesen

1. Januar (Gv)

0,8

BLE

Köthen—Aken (Elbe)

1. Mai

12,5

PrStb

Alexisbad—Güntersberge
(Schmalspurbahn)

1. Juni

12,5

GHE

Abzw Waldau—Calbe a. S. [Calbe (Saale) West]

15. August

14,9

PrStb

Nienhagen—Jerxheim

15. August

32,8

PrStb

Verbindungsbahn in Wolfenbüttel

20. September (Gv)

0,3

BLE

Gommern—Pretzien (Schmalspurbahn)

1. Dezember (Gv)

4,2

GPE

1891

Berlin [Wannseebf]—Zehlendorf
(neue Wannseebahn / Vorortgleise)

1. Oktober

12,1

PrStb

Neubabelsberg—Potsdam
(Vorortgleise)

1. Oktober

4,0

PrStb

Salzwedel—Lüchow

1. Oktober

15,9

PrStb

Etgersleben—Unseburg

15. November

9,6

PrStb

Güntersberge—Stiege
(Schmalspurbahn)

1. Dezember

8,6

GHE

1892

Stiege—Hasselfelde
(Schmalspurbahn)

1. Mai

4,9

GHE

Einbindung der Strecke Frose—Quedlinburg in den Bahnhof Quedlinburg

1. Mai

2,3

PrStb

Biederitz—Loburg

1. Oktober

26,5

PrStb

Unseburg—Förderstedt

1. Oktober (Gv)

1. Oktober 1893 (Pv)

8,1

PrStb

1893

Magdeburg Elbbahnhof—Ladestelle an der Sülze
(Güterzugstrecke Magistratsstrecke)

1. Juli
(öffentlicher Gv)
Strecke schon seit 1878 vorhanden

1,9

PrStb

Nauen—Ketzin

1. Oktober

17,2

OHKB

1894

Meine—Braunschweig

1. Juli

20,0

PrStb

Dessau—Wörlitz

22. September

18,7

DWE

Ilsenburg—Bad Harzburg

1. Oktober

13,7

PrStb

1895

Börßum—Hornburg

28. Mai

4,9

KHB

Helmstedt—Oebisfelde

1. September

35,6

PrStb

1896

Burg—Magdeburgerforth
(Schmalspurbahn)

4. April

28,2

KJI

Burg Zerbster Thor [Burg Mitte]—Stegelitz (Schmalspurbahn)

4. April

10,5

KJI

Halle Klaustor—Gerbstedt—Hettstedt

30. Mai (Pv)
1. August (Gv)

49,6

HHE

Neugarten—Röthehof

1. Juli (Gv)

1,0

OHKB

Stegelitz—Groß Lübars
(Schmalspurbahn)

19. Juli

16,8

KJI

Magdeburgerforth—Ziesar Ost
(Schmalspurbahn)

19. Juli

8,9

KJI

Schönebeck—Blumenberg

1. Oktober (Gv)

8. Oktober (Pv)

25,5

PrStb

Magdeburgerforth—Altengrabow—Groß Lübars
(Schmalspurbahn)

8. Oktober

10,2

KJI

Burg Umladebahnhof—Ihlekanal (Hafen)
(Schmalspurbahn - Güterzugstrecke)

12. Dezember (Gv)

0,6

KJI

1897

Aschersleben—Schneidlingen—Nienhagen

1. April

45,4

ASN

Magdeburg-Buckau—Bl.St. 2a [Abzw. Wolfsfelde]

21. April (Gv)

4,8

PrStb

Magdeburg-Buckau—Westerhüsen [Magdeburg-Südost]
(Gütergleis)

21. April (Gv)

4,2

PrStb

Nordhausen—Ilfeld-Wiegersdorf
(Schmalspurbahn)

12. Juli (Pv)

7. Februar 1898 (Gv)

10,7

NWE

Magdeburg-Buckau—Westerhüsen [Magdeburg-Südost]
(Personengleise)

30. Juli

4,3

PrStb

Klötze—Faulenhorst
(Schmalspurbahn)

21. August

16,9

AK

Bitterfeld—Stumsdorf

1. Oktober

20,5

PrStb

Faulenhorst—Wernstedt Altm Klb
(Schmalspurbahn)

11. November

1,4

AK

1898

Wernstedt Altm Klb—Groß Engersen
(Schmalspurbahn)

16. Januar

3,3

AK

Ilfeld-Wiegersdorf—Netzkater
(Schmalspurbahn)

7. Februar (Gv)

1. Mai (Pv)

3,3

NWE

Wernigerode—Drei Annen Hohne—Schierke
(Schmalspurbahn)

20. Juni

19,6

NWE

Heudeber-Danstedt—Mattierzoll

1. August

20,9

KHM

Netzkater—Benneckenstein
(Schmalspurbahn)

15. September

15,9

NWE

Giesenslage—Werben Stadt

1. Oktober

6,9

GWE

Werben Stadt—Werben Hafen
(Güterzugstrecke)

1. Oktober (Gv)

2,4

GWE

1899

Benneckenstein—Drei Annen Hohne
(Schmalspurbahn)

27. März

16,5

NWE

Schierke—Brocken
(Schmalspurbahn)

27. März

13,5

NWE

Stendal Klbbf—Arneburg
(Schmalspurbahn)

8. August

12,6

KSA

Braunlage—Walkenried
(Schmalspurbahn)

15. August (Pv)

1. November (Gv)

24,3

SHE

Brunnenbachsmühle—Tanne
(Schmalspurbahn)

24. August (Pv)

1. November (Gv)

8,2

SHE

Marienborn—Beendorf

17. September

4,7

KMB

Marienburg (Han)—Diekholzen—Hildesia

20. September (Gv)

7,5

KMH

Lehnin—Groß Kreutz

18. Oktober

11,9

LK

Genthin—Schönhausen

25. Oktober

28,7

GK

Braunlage—Wurmberg
(Schmalspurbahn - Güterzugstrecke)

1. November (Gv)

3,5

SHE

Oschersleben—Schöningen

2. November (Gv)

20. Dezember (Pv)

26,9

OSE

Genthin—Milow

27. November

20,7

GK

Bismark Anschluß [Hohenwulsch]—Kalbe (Milde)—Beetzendorf

18. Dezember

42,2

KBGD

1900

Stendal—Borstel
(Westumfahrung bei Stendal)

1. Mai

7,8

PrStb

Nauendorf—Gröbzig

18. Juli

11,2

NGE

Derenburg—Minsleben

3. Oktober (Gv)

31. Oktober (Pv)

5,4

HBE

Groß Engersen—Algenstedt
(Schmalspurbahn)

1. Oktober

7,5

AK

Großdüngen—Bad Salzdetfurth

1. Oktober

5,4

PrStb

Gröbzig—Gerlebogk

5. Oktober

3,8

NGE

Salzwedel-Neustadt—Wallstawe
(Schmalspurbahn)

24. Oktober

12,8

SaK

Minsleben—Minsleben Stb

31. Oktober

1,0

HBE

Verbindungskurve Langenstein

31. Oktober

0,4

HBE

Wittingen—Triangel

1. Dezember

27,3

PrStb

Wallstawe—Dülseberg
(Schmalspurbahn)

4. Dezember

13,9

SaK

1901

Roskow—Röthehof

28. März

 

WHKB

Ehem. Signalstation Klein Germersleben—Blumenberg
(Einbindung der Strecke Staßfurt—Blumenberg in den Bahnhof Blumenberg)

10. Juli

2,8

PrStb

Brandenburg Krakauer Tor—Roskow

14. Juli

 

WHKB

Algenstedt—Lindstedt
(Schmalspurbahn)

14. Juli

6,9

AK

Lindstedt—Vinzelberg
(Schmalspurbahn)

14. Juli (Gv)
25. August (Pv)

10,5

AK

neue Verbindungsbahn Staßfurt Südbahnhof

1. August

2,5

PrStb

Wieren—Wittingen

1. September

20,0

PrStb

Groß Wusterwitz—Ziesar

1. Oktober

16,2

KZGW

Dülseberg—Diesdorf
(Schmalspurbahn)

15. Oktober

3,5

SaK

Braunschweig Nord—Gliesmarode

11. November (Gv)

15. Februar 1902 (Pv)

2,7

BLE

Gliesmarode—Hötzum—Mattierzoll

11. November (Gv)

15. Februar 1902 (Pv)

36,8

BSchE

Salzwedel Altperver Tor—Mahlsdorf (Schmalspurbahn)

5. Dezember

8,1

SaK

Mahlsdorf—Büssen
(Schmalspurbahn)

24. Dezember

4,1

SaK

1902

Schöningen—Hötzum

2. Januar (Gv)

15. Februar (Pv)

32,1

BSchE

Loburg—Groß Lübars—Altengrabow
(Dreischienengleis)

21. Juli

12,1

KJI

Gliesmarode—Brunsrode-Flechtorf

31. August

12,1

BLE

Büssen—Winterfeld
(Schmalspurbahn)

1. September

5,4

SaK

Schandelah—Oebisfelde

1. Oktober

29,6

PrStb

1903

Loburg—Gommern
(Schmalspurbahn)

20. April

21,5

KJI

Wallwitz—Wettin

5. Juli

10,3

KWW

Magdeburg-Südost—Schönebeck (Elbe) Gbf
(Güterzuggleise)

genaues Datum unbekannt

5,5

PrStb

Lüderitz—Demker Hp—Tangermünde-Neustadt (Schmalspurbahn)

10. Oktober (Pv)

19. Oktober (Gv)

16,7

KTL

Beetzendorf—Diesdorf

24. Dezember

17,2

KBGK

1904

Tangermünde-Neustadt—Tangermünde-Stadt (Schmalspurbahn)

25. Februar (Pv)
25. April (Gv)

1,6

KTL

Gardelegen—Groß Engersen—Wernstedt—Kalbe (Milde)

25. März

21,6

KBGD

Treuenbrietzen—Belzig—Brandenburg-Neustadt [Brandenburg Hbf]—Brandenburg-Altstadt—Rathenow—Neustadt (Dosse)

25. März

125,6

BStB

Brandenburg-Altstadt—Roskow

1. Oktober

19,2

WHKB

1905

Stiege—Eisfelder Talmühle
(Schmalspurbahn)

15. Juli

8,6

GHE

Bebitz—Besenlaublingen

17. Dezember

5,2

KBA

1906

Weferlingen—Weferlingen Zuckerfabrik

1. Dezember

1,4

GNWE

1907

Weferlingen Zuckerfabrik—Behnsdorf

15. März

8,6

GNWE

Abzw. Wechsel—Drei Annen Hohne

1. Mai

4,2

HBE

Behnsdorf—Neuhaldensleben

16. Mai

21,9

GNWE

Blankenburg—Thale Bodetal

30. Juni

11,1

HBE

Verbindung Halberstadt—Tanne bei Blankenburg

30. Juni

0,4

HBE

Verbindung Halberstadt—Thale bei Börnecke

30. Juni

0,6

HBE

Thale Nord—Weddersleben

15. Oktober (Gv)

5. April 1908 (Pv)

4,0

HBE

1908

Weddersleben—Quedlinburg

5. April

5,5

HBE

Besenlaublingen—Alsleben

14. Mai

2,2

KBA

Osterwieck—Hornburg

2. November

11,8

OWE

Stendal Ost—Lückstedt-Dewitz

25. November (Gv)

39,0

StE

Lückstedt-Dewitz—Arendsee

Gesamtstrecke Stendal—Arendsee (Pv)

8. Dezember

10,3

StE

1909

Magdeburg Hbf—Magdeburg-Rothensee Vbf (Güterzuggleise)

1. April

7,6

PrStb

Vor Stendal [Stendal Vorbf]—Stendal Ost

12. Juli

3,8

StE

Diesdorf—Wittingen Hauptkleinbahnhof

1. August

11,6

KBGD

Schönhausen—Sandau

19. September

24,2

GK

Wegenstedt—Calvörde

22. September (Gv)
1. Oktober (Pv)

6,3

KWC

Wittingen Hauptkleinbahnhof—Rühen—Oebisfelde

20. November

43,1

KWOe

1910

Verbindungskurve Thale Nord

1. Januar

0,3

HBE

Aschersleben Nord—Aschersleben Hecklinger Straße

10. Januar (Pv)

0,9

ASN

Abzw. Brücke—Magdeburg-Rothensee Vbf

1. August

2,6

PrStb

Wolmirstedt—Colbitz

9. September
(11.03.1903 – 01.07.1908 als Anschlussbahn / Waldbahn in Betrieb)

8,5

KWoC

Magdeburg-Rothensee Vbf

10. Oktober

-

PrStb

1911

Gardelegen—Neuhaldensleben [Haldensleben]

21. Mai

37,8

GNWE

Rohrberg—Zasenbeck

1. Oktober

16,1

KBGD

Ziesar—Görzke

11. November

11,7

KZGW

1912

Rogäsen—Karow

4. Februar

5,9

KZGW

Bad Harzburg—Oker

1. Mai

6,9

PrStb

Marienburg (Han)—Diekholzen

15. Juli (Pv)

5,5

KMH

Schöningen OSE—Schöningen Stsb

genaues Datum unbekannt (Gv)

 

OSE

Abzw vor Oschersleben OSE—Oschersleben OSE Gbf [Oschersleben Nord]

genaues Datum unbekannt (Gv)

2,6

OSE

Oschersleben OSE Gbf—Oschersleben Stsb

genaues Datum unbekannt (Gv)

0,2

OSE

1913

Verbindung Sorge SHE—Sorge NWE

1. Mai

0,4

SHE/NWE

Gifhorn Stadt—Celle

24. Mai

43,4

PrStb

Isenbüttel-Gifhorn—Isenbüttel Dorf—Rötgesbüttel
(Neutrassierung)

genaues Datum unbekannt

5,0

PrStb

Streckenumlegung bei Dalchau (Abschnitt Brietzke—Ladeburg)
(Schmalspurbahn)

3. Oktober

ca. 2

KJI

1914

Clausthal-Zellerfeld—Altenau (Harz)

1. Mai

8,7

PrStb

Stendal Ost—Arneburg
(Umspurung, teilweise Neutrassierung)

2. Mai

12,7

KSA

Osterburg—Klein Rossau—Deutsch Pretzier [Pretzier]

14. Juli

39,0

KOP

1916

Frose—Gatersleben
(Streckenverlegung Nachterstedt-Hoym wegen Braunkohlentagebau)

1. April

5,7

PrStb

Diekholzen—Kalischacht Hildesia

14. Mai (öffentlicher Pv)

2,0

KMH

Güsen—Tuchheim

15. September (Gv)

15,9

GK

Tuchheim—Ziesar

21. Oktober (Gv)

9,7

GK

Peulingen—Darnewitz

23. Oktober

6,2

StE

Könnern—Rothenburg (Saale)

24. Dezember

5,4

KKR

1917

Güsen—Ziesar

2. April (Pv)

25,6

GK

1918

Abzw Aw—Roßlau Gbf
(Gütergleise)

8. Juli (Gv)

3,1

PrStb

1920

Gliesmarode-Braunschweig—Braunschweig Nordost

1. Februar

1,1

BLE

Mansfeld [Klostermansfeld]—Wippra

20. Dezember

19,9

DR

1921

Jeber-Bergfrieden—Meinsdorf

1. April

12,2

DR

Abzw Ai—Roßlau Gbf

1. April (Gv)

1,1

DR

Darnewitz—Bismark Anschlußbahnhof [Hohenwulsch]

18. Oktober

15,7

StE

1922

Salzwedel—Arendsee

4. Mai

22,6

DR

Salzwedel—Bürgerholz
(Neueinbindung in Salzwedel Pbf und Gbf)

4.Mai

3,1

DR

Klötze—Wernstedt Gemeinschaftsbf (Umspurung)

20. Juni

18,5

AK

(Gardelegen—)km 15,0—Wernstedt Gemeinschaftsbf—km 19,0(—Calbe a. M.) (Neutrassierung)

20. Juni

4,2

KBGD

Arendsee—Geestgottberg

15. Dezember

20,1

DR

1923

Plockhorst—Gliesmarode Reichsb

1. März

28,6

DR

Wiesenburg (Mark)—Jeber-Bergfrieden

1. Juni

14,7

DR

1924

Abzw Wiedelah—Vienenburg Gbf

1. Mai

3,47

DR

Güsen—Parey

25. Oktober (Gv)

23. März 1925 (Pv)

6,3

GK

1925

Parey—Jerichow

23. März

15,1

GK

1926

Salzwedel—Badel
(Umspurung Salzwedel—Jeggeleben,
 Neubau Jeggeleben—Badel)

2. Oktober

20,2

SaK

Neuhaldensleben [Haldensleben]—Neuhaldenslebener Werke

15. Oktober

3,6

GNWE

Abzw Finkenherd—Vienenburg Pbf

Dezember

3,4

DR

1927

Salzwedel Altperver Tor—Dähre
(Umspurung)

3. Oktober

20,6

SaK

1928

Magdeburg Hbf—Magdeburg-Buckau Vbf (Güterzuggleise)

20. Mai

4,8

DR

Dähre—Diesdorf
(Neutrassierung - Abschluss der Umspurung)

3. Oktober

34,6

SaK

Süplingen—Alvensleben-Dönstedt [Bebertal]

8. Oktober

6,1

GNWE

1929

Abzw km 1,37—Neuhaldensleben [Haldensleben] Hafen

26. November

0,6

NhE

1931

Hüttenrode—Rübeland Tropfsteinhöhlen
(teilweise Neutrassierung)

12. Februar

2,4

HBE

1932

Selbstständige Einführung der Strecke von Milow in den Bf Genthin

genaues Datum unbekannt

2,3

GK

1933

Magdeburg-Sudenburg—Magdeburg-Buckau (neue Verbindungsbahn)

27. Oktober

1,8

DR

1934

Wörlitz—Gohrau-Rehsen

7. Oktober

5,3

DWE

1944

Abzw. Seehof—Abzw. Werkleitz

Oktober

1,4

DR

Güterglück Abzw GK—Güterglück Gs (Südkurve)

Oktober ?

1,3

DR

Tangermünde—Fischbeck(—Richtung Schönhausen (Elbe))
(planmäßiger Betrieb zwischen Ostseite Elbbrücke und Fischbeck ab April 1945)

Ende des Jahres

2,8

GK

1945

Magdeburg-Friedrichstadt—Magdeburg Elbbf
(Wiederinbetriebnahme Hubbrücke)

Anfang / Mitte Juli
(Notbrücke)

-

DR

Calbe (Saale) Ost—Sachsendorf (b Calbe)
(Wiederinbetriebnahme Saalebrücke)

5. August

-

DR

Biederitz südöstliche Verbindungskurve

6. November

0,3

DR

1946

Biederitz—Abzw. Brücke
(Wiedereröffnung Herrenkrugbrücke)

12. März

-

DR

Staßfurt—Neustaßfurt

4. November (Pv)

3,9

DR

1947

Schönhausen (Elbe)—Hämerten
(zweite Wiedereröffnung Elbbrücke Hämerten)

10. September

-

DR

Abzw. Seehof—Abzw. Werkleitz
(Wiedereröffnung)

30. Dezember

1,4

DR

1948

Güterglück—Barby
(Wiedereröffnung Elbbrücke Barby)

1. März

-

DR

Güterglück Abzw. GK—Güterglück Gs
(südliche Verbindungsbahn)

1. März

1,3

DR

Oebisfelde—Vorsfelde
(Wiedereröffnung Grenzübergang)

9. September

-

DR

1949

Gernrode (Harz)—Alexisbad—Lindenberg (Harz) [Straßberg (Harz)]
(Wiederaufbau auf SMA-Befehl)

8. März (Gv)
16. Mai (Pv)

21,8

GHE

Grasleben—Weferlingen
Döhren (Sachs-Anh)—Oebisfelde
(Wiederinbetriebnahme für Lokleerfahrten)

12. Mai

-

DR / DB

1950

Schierke—Brocken
(erste Wiedereröffnung)

28. Mai (Pv)

13,5

DR

Alexisbad—Harzgerode
(Wiedereröffnung)

1. Juli

2,9

DR

1951

Diesdorf (Altm)—Waddekath-Rade
(Wiedereröffnung)

7. Oktober

5,8

DR

1952

Abzw Preußnitz B1—Abzw Preußnitz B2

Dezember (Gv)

1,5

DR

1953

Haldensleben—Hillersleben

September (Gv)

Aufnahme des Zugverkehrs auf ehemals heereseigener Anschlussbahn Uchtspringe—Haldensleben

4,5

DR

Brandenburg Altstadt—Brandenburg Süd

15. Dezember

2,4

DR

1954

Oebisfelde—Vorsfelde
(zweite Wiedereröffnung Grenzübergang - Personenverkehr)

15. Juli (Pv)

-

DR / DB

Abzw Harbke—Harbke

16. August (DR-Pv Marienborn—Harbke)

1,8

EVM

1965

Michaelstein—Braunesumpf
(teilweise Neutrassierung)

22. Juni

1,5

DR

Abzw Harsleben—Halberstadt Hof

1. Oktober (Gv)

2,7

DR

1966

Abzw. Jeetze—Krinau

30. Oktober

1,2

DR

1969

Brandenburg Altstadt—Brandenburg Silokanalbrücke
(Wiederaufbau Silokanalbrücke)

28. September (Gv)

1,5

DR

1971

Magdeburg-Rothensee Rsf (Hp Eichenweiler [ab 03.06.1973])—Abzw Glindenberg
(neue Reisezugstrecke)

Dezember

4,5

DR

1976

Borstel—Niedergörne

30. September (Gv)

3. Januar 1977 (Pv)

16,9

DR

1978

Brandenburg Altstadt—Brielow Ausbau

1. Januar
(DR-Gv in Ganzzügen)

4,6

BHM

1979

Brandenburg Altstadt—Elektrostahlwerk Brandenburg
(Güterzugstrecke Quenz)

genaues Datum unbekannt
(DR-Gv)

4,0

SWB

1983

Straßberg (Harz)—Stiege
(Wiederaufbau Schmalspurbahn)

1. Dezember (Gv)

3. Juni 1984 (Pv)

13,9

DR

1984

Osterwieck (Harz)—Osterwieck West

2. Januar (Wiederaufnahme Pv)

1,2

DR

1987

Abzw Göhrener Damm—Abzw Schönhausen (Elbe) Nord

1. April (Gv)
Inbetriebnahme nur auf besondere Anordnung

1,2

DR

1989

Ilsenburg—Stapelburg
(Wiedereröffnung)

18. November (Pv)

3,4

DR

1991

Schierke—Brocken
(zweite Wiedereröffnung)

15. September (Pv)

13,5

DR

Anm.: In der Regel wurden die historischen Bahnhofsbezeichnungen verwendet. Später bzw. heute gültige Bezeichnungen sind in eckiger Klammer beigefügt. Bahnen des nichtöffentlichen Verkehrs sowie militärische Reservestrecken, die für zivile Zwecke nicht nutzbar und nur partiell vorhanden waren (z. B. Elbegleise), sind in dieser Übersicht nicht vollständig berücksichtigt.

 

ACBE

Anhalt-Cöthen-Bernburger Eisenbahn

01.01.1863 im Betrieb, November 1863 Eigentum der MHE

ALB

Anhaltische Leopoldsbahn

Seit Eröffnung im Betrieb, 01.10.1871 Eigentum der BAE

AK

Altmärkische Kleinbahn

1927 Fusion mit KBGD
01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

ASN

Aschersleben-Schneidlingen-Nienhagener Kleinbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

BAE

Berlin-Anhaltische Eisenbahn

1836 als Berlin-Sächsische EG gegründet, seit 1846 BAE
01.07.1882 an Preuß. Staatsbahn (KED Erfurt)

BE

Braunschweigische Eisenbahn

01.04.1885 an Preuß. Staatsbahn (KED der BE in Braunschweig, 08.03.1886 KED Magdeburg)

BHM

VEB Binnenhäfen „Mittelelbe“ Magdeburg, Hafen Brandenburg

Anschlussbahn mit Güterverkehr der DR (Rbd Magdeburg) in Ganzzügen

BLE

Braunschweigische Landes-Eisenbahn-Gesellschaft

 

BPE

Berlin-Potsdamer Eisenbahn

11.12.1844 von Potsdam-Magdeburger Eisenbahn gekauft und zur BPME zusammengeschlossen

BPME

Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn

01.01.1880 an Preuß. Staatsbahn (KED Magdeburg)

BStE

Braunschweigische Staatseisenbahn

Erste Staatsbahn in Deutschland,
08.03.1870 Verkauf an Darmstädter Bank, 01.01.1871 an private BE

BSchE

Braunschweig-Schöninger Eisenbahn

 

BStB

Brandenburgische Städtebahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Berlin, Rbd Magdeburg)

DR

Deutsche Reichsbahn

1920 – 1993

DWE

Dessau-Wörlitzer Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Halle)

EVM

VEB Energieversogung Magdeburg, Kraftwerk Harbke

Anschlussbahn mit Personenverkehr der DR (Rbd Magdeburg)

GGN

Goldbeck-Giesenslager Nebenbahn

Verlängerung durch GWE

GHE

Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

GK

Genthiner Kleinbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

GNWE

Gardelegen-Neuhaldensleben-Weferlinger Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

GPE

Gommern-Pretziener Eisenbahn

Keine Übernahme durch DR

GWE

Kleinbahn Goldbeck-Werben-Elbe

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

HAE

Hannover-Altenbekener Eisenbahn

14.06.1873 in Betrieb der MHE
(Strecke Hildesheim—Nordstemmen—Elze Gemeinschaftsbetrieb mit Hannöverscher Staatsbahn)

01.01.1879 in Betrieb und 20.12.1879 Eigentum der Preuß. Staatsbahn (KED Magdeburg, später KED Hannover)

HanStb

Königlich Hannoversche Staatsbahn

ab 15.12.1866 PrStb

HBE

Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

HHE

Halle-Hettstedter Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Halle und Magdeburg [Bf Hettstedt])

KBA

Kleinbahn Bebitz—Alsleben

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KBGD

Kleinbahn Bismark—Gardelegen—Diesdorf

1909 Kleinbahn Bismark—Gardelegen—Wittingen
1927 Fusion mit AK

KHB

Kleinbahn Hornburg—Börßum

1905 an OWE

KHM

Kleinbahn Heudeber—Mattierzoll

Heudeber-Danstedt—Veltheim 01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KJI

Kleinbahnen des Kreises Jerichow I

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KKR

Kleinbahn Könnern—Rothenburg

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KMB

Kleinbahn Marienborn—Beendorf

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KMH

Kleinbahn Marienburg—Hildesia

 

KOP

Kleinbahn Osterburg—Deutsch Pretzier

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KSA

Kleinbahn Stendal—Arneburg

1923 Fusion mit StE

KTL

Kleinbahn Tangermünde—Lüderitz

kein Betrieb durch Staatsbahn

KWC

Kleinbahn Wegenstedt—Calvörde

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KWoC

Kleinbahn Wolmirstedt—Colbitz

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

KWW

Kleinbahn Wallwitz—Wettin

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg, Rbd Halle)

KWOe

Kleinbahn Wittingen–Oebisfelde

Bahnhof Oebisfelde Nord ab ca. 1950 in Treuhandverwaltung durch Rba Stendal

KZGW

Kleinbahn Ziesar—Groß Wusterwitz

März 1923 Fusion mit GK

LK

Lehniner Kleinbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Berlin, Rbd Magdeburg)

MCHLE

Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipziger Eisenbahn

01.04.1876 an MHE

MHE

Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn

01.02.1880 in Betrieb und 01.01.1886 Eigentum der Preuß. Staatsbahn (KED Magdeburg)

MWE

Magdeburg-Wittenberger Eisenbahn

11.03.1863 in Betrieb und 14.11.1864 Eigentum der MHE

NGE

Nauendorf-Gerlebogker Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg, Rbd Halle)

NhE

Neuhaldenslebener Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

NWE

Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

OHKB

Osthavelländische Kreiskleinbahn

hier Nauen—Ketzin

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Berlin, Rbd Magdeburg)

OSE

Oschersleben-Schöninger Eisenbahn

Oschersleben—Hötensleben
01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

OWE

Osterwieck-Wasserlebener Eisenbahn

Wasserleben—Bühne-Rimbeck 01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

PrStb

Preußische Staatseisenbahn

ab Dezember 1896 Preußisch-Hessische Staatseisenbahn, ab 1920 DR

SaK

Salzwedeler Kleinbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

SHE

Südharz-Eisenbahn

Sorge—Tanne über NWE ab 01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

StE

Stendaler Kleinbahn /
Stendaler Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

StTE

Stendal-Tangermünder Eisenbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Magdeburg)

SWB

VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg

Anschlussbahn mit Güterzugverkehr der DR (Rbd Magdeburg)

WHKB

Westhavelländische Kreiskleinbahn

01.04.1949 Nutznießung durch DR (Rbd Berlin, Rbd Magdeburg)

 

Home   Wegweiser   Lage   Zeittafel   Strecken   Geschichte   Archiv   Impressum   Datenschutz